Die Fadenstärke ist für 3 - 3,5 Nadeln vorgesehen. Die Wolle ist dünn versponnen und ergibt ein leichtes Kleidungsstück! Zum Verstricken empfiehlt sich ein Muster mit glatt und verkehrt.

Hier können Sie sehen, was für schöne Kleidungsstücke man damit machen kann:

Wissenswertes zur Wollverarbeitung:

Ich produziere einen Faden, der ist einseitig gedreiht. Zum Ausgleich stricke ich mit linken und rechten Maschen, mit Muster längs- und quergestreift - dadurch gleicht sich die Drehung aus.

Lässt man zwei Fäden zusammenlaufen, würde die zu verarbeitende Wolle zu dick. Ich kann auch Fäden in verschiedenen Stärken verspinnen, dies hängt aber auch vom Vlies ab.

Zur Hundewolle kommt etwas Schafwolle, deshalb ist die Länge der Unterwolle nicht ausschlaggebend bei der Verarbeitung.

Je schöner die Hundeunterwolle, desto schöner das Ergebnis. Ich brauche für ca. 50g Knäuel 1,5 Stunden.

"Wollknäuel Farbvarianten"

Ich kann einen dünnen Faden spinnen und leichte, tragbare Kleidungsstücke herstellen. Leichtbedienbare Knäuel (ca. 60-70 Gramm) erleichtern das Stricken.

Musterweste mit Hauben
Farbstreifen
Knäuel
Leichtes Westerl (Größe 42) 280 Gramm

Die Gewichtsfrage ist auch ein interessanter Punkt. Der Unterschied von 700 Gramm aus meiner Werkstatt und anderer Hersteller von 1500 Gramm pro Weste ist beachtlich. Das wirkt sich natürlich auch auf den Preis aus.

Nach Vereinbarung stricke ich auch Kleidungsstücke.

Die fertigen Kleidungsstücke werden wieder gewaschen und sind dann absolut geruchsfrei und sauber.