Liebe Bearded-Freunde und

Homepage-Besucher!

Leider muss ich eine traurige Mitteilung machen.

Meine geliebte Gwendoline ist nun auch nicht mehr....

Schweren Herzens musste ich sie einschläfern lassen.

Meine Erinnerungsfotos von Gwendoline

Erinnerungen an meine geliebte Chelsey:

Ich hätte Chelsey sehr gerne noch lange an meiner Seite gehabt.

Sie war Tag und Nacht in meiner Nähe - beim Stricken und Spinnen zu Füßen oder auf der Bank.

Wir beide haben vieles zusammen geschafft.

Das große gegenseitige Vertrauen ließ alle notwendigen Hilfen bei der Pflege, Operationen oder Verletzungen zu. (5 Operationen - zwei Eingriffe wegen Ärztefehlern!)

Chelsey hat gerne Holzstücke getragen, sie war sehr gescheit, folgsam und freundlich.

Sie liebte Kinder, alle Besucher begrüßte sie immer freundlich.

Eine Wesensveränderungim letzten halben Jahr verstärkte sich stetig. Ein Schlüsselerlebnis signalisierte mir mein Unvermögen, noch etwas Gutes für meine geliebte Chelsey tun zu können.

Dies erschütterte mich dermaßen, ich ließ Chelsey ruhig einschläfern.

Anbei noch ein paar Erinnerungsfotos von meinen kleinen Liebling:



Und nun einige Tipps zur Dominanz- Kontrolle aus einem Zeitungsartikel:

Winselt oder kratzt ihr Hund an der Tür und will hinaus oder wieder herein und sie reagieren sofort, hat ihr Hund entschieden.

Wirft der Hund sein Spielzeug vor ihre Füße und sie werfen dasselbe sofort, passiert das Gleiche.

Der Hund verfolgt sie mit jedem Schritt, z. B. Bad, WC, Keller, ist das nicht Anhänglichkeit sondern Überwachung, er kontrolliert aus Verantwortung und sieht sich als Leittier.

Bitte den Hund entlasten durch Ignorieren! (Kein Wort, kein Blickkontakt)

Liebe Beardie-Besitzer - bitte kämmen sie ihren Liebling die Haare aus den Augen oder binden sie diese mit einem Haargummi zusammen. Damit geben sie dem Hund freie Sicht. Leider hat der Mensch soviele Kopfhaare angezüchtet.


Aus Telefonaten habe ich entnommen, dass die Hundebesitzer die Zusammensetzung des Futters nicht kontrollieren. Die Bearded Collies sind sehr empfindlich. Bei erwachsenen Tieren sollte der Eiweißgehalt 20 - 23% und das Fett um die 10% nicht übersteigen.

Achten Sie bitte auf den Appetit ihres Lieblings. Das Futter nicht stehenlassen! Magertropfen, Joghurt, fein geriebener Apfel und Zwieback sind eine geeignete Diät und entlassten die Leber. Dies solange füttern bis sich der Hunger wieder einstellt.

An dieser Stelle möchte ich meinen Buchtipp noch einmal online stellen:

Jan Fennell "Mit Hunden sprechen" Verlag Ullstein; ISBN 3-548-36454-3 hat mir ganz neue Möglichkeiten zur Hundeumerziehung aufgezeigt.

Beschreibung:

Monty Roberts war ihr Vorbild, seine Arbeit mit Pferden ihre Quelle der Inspiration. Jan Fennell hat die Methoden des »Pferdeflüsterers« für Hunde adaptiert. Wie Roberts geht es ihr nicht darum, gewaltsam den Willen der Tiere zu brechen, sondern mit Blick auf die Instinkte und das Rollenverhalten der Vierbeiner mit ihnen zu kommunizieren. Unterhaltsam und anrührend beschreibt Englands erfolgreichste Hundetrainerin, wie sie arbeitet, »Problemhunde« therapiert und was die besondere Beziehung zwischen Mensch und Hund ausmacht.

Die Methode ist wie geschaffen für meine Beardies um ein gutes Zusammenleben zu ermöglichen.

Ich habe jetzt eine Hundedrahtbürste um € 6,90 bei Domino Haarkosmetik Tel 0732/773939 BestellNr.. 30084 ausfindig gemacht.

Ich wünsche Ihnen allen wieder eine schöne Zeit! Ich melde mich wieder!

Monika Stockinger